Die bekannteste Straße der Welt "Route66"

Eigentlich kann man die Route 66 erst so richtig genießen wenn man Oklahoma City erreicht hat.
Am Start der Tour in Chicago über St.Louis nach Tulsa kann man meistens nur über den Interstate fahren.
Die alten Streckenabschnitte sind meistens gesperrt oder befinden sind in einer Baustellen Atomsfähre.

Aber in Ort Rolla sollte man trotzdem vom Interstate herunterfahren um eine alte Gas Station zu sehen und alte Oldtimer anfassen zu können.
Der Ort Branson mit dem Uptown Diner im Staate Missouri, etwas von der Strecke abgelegen aber ein unbedingtes muss für jeden Fan der Route 66.
Perfektes Ambiente im Orginalen US Style......mein Geheimtipp!!
Texas hat nicht nur Steaks zu bieten sondern auch in Adrian das Midpoint Cafe.
Dieses ist die genaue Mitte der Route 66 und man kann ganz entspannt dort Frühstücken oder relaxen.
Aber für den “kleinen” Hunger sollte Ihr das “Big Texan Steak Ranch” in Amarillo mit einbeziehen.
New Mexico das 50`s Style Route 66 Diner in Albuquerque ist ein muss für eine Pause und um ein Orginal 50`s Style Michshake zu trinken.

 

Oder in Arizona die Orte Hackberry, Kingman Oatman sind die Ort wo einem das Herz höher schlägt als Reisender der Route 66.
Oatman ist ein Ort wo Esel und Harley-Fahrer das Straßenbild prägen.
Der Ort ist eine kleine Western Stadt mit einem Flair von Sprachlosigkeit der in der Warmen Luft liegt.
Und in Seligman auch in Arizona gibt es eine Straße, die nur der Route 66 gewidmet ist.
Also Cafés , Läden , Autos und, und, und................

 

Die Typischen Highlights (Wigwam Motel - Cadillac Ranch - Santa Rosa Automuseum) der Strecke könnt Ihr ja aus jedem Reiseführer entnehmen......aber die oben genannten solltet Ihr wirklich anfahren.
Übrigens der Bild-Atlas “USA Route 66 Spezial” ist nicht zu verachten.
Wenn Ihr fragen habt einfach anmailen .

Partner Banner
Partner Banner
Partner Banner
Partner Banner